Gelegenheitsraucher

Wie schädlich ist eigentlich „ein bisschen“ rauchen? Viele Gelegenheitsraucher fühlen sich zwar als Nichtraucher; sie sind es aber nicht. Denn auch wer wenig raucht, hat statistisch ein höheres Krebsrisiko als ein Nichtraucher. Auch das Risiko für schwere Atemwegserkrankungen und Herz-Kreislauf-Leiden wächst mit jeder Zigarette. Schon geringe Mengen der im Tabakrauch enthaltenen Stoffe können gesundheitsschädlich sein. Raucher, die ein bis vier Zigaretten am Tag rauchen leiden beispiellsweise fast dreimal so häufig an Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Nichtraucher. Ebenso verhält es sich mit typischen Raucherkrankheiten, wie z.B. Lungenkrebs. Aber auch Gelegenheitsraucher, die nur alle paar Wochen zum Glimmstengel greifen, schädigen Ihre Gesundheit. Als...

Passivrauchen verursacht schwerste Erkrankungen

Tabakrauch, der beim Passivrauchen eingeatmet wird, enthält die gleichen giftigen und krebserzeugenden Substanzen wie der vom Raucher inhalierte Rauch. Die Hauptbelastung geht dabei von dem Rauch aus, der durch glimmende Zigaretten ausgelöst wird. Er enthält u.a. Blausäure, Ammoniak oder Kohlenmonoxid und jede Menge krebsauslösende Stoffe. Während ein Viertel des Zigarettenrauches von der rauchenden Person inhaliert wird, gehen drei Viertel beim Ausatmen und beim bloßen Glimmen der Zigarette in die Umgebungsluft über. In diesem Rauch kann die Konzentration der Krebs erregenden Substanzen bis zu 100mal höher sein als im „normal“ inhalierten Rauch, weil der Tabak bei niedrigeren Temperaturen verbrennt. Passivrauchen verursacht schwerste Erkrankungen.   Daher...

Wissen Sie eigentlich, wie viel Geld Rauchen kostet?

Den größten Vorteil, den man dazugewinnt, wenn man nicht mehr raucht, ist ohne Frage die Gesundheit. Aber haben Sie sich einmal überlegt, was Sie daneben an Geld sparen können, wenn Sie mit dem Rauchen aufhören? Das Rauchen eine teure Angelegenheit ist, wird jedem Raucher spätestens beim Einwurf seiner Euros in den Zigarettenautomaten bewusst.   Hier ein Beispiel was das Rauchen bei einer Schachtel täglich kostet: 1 Packung = 5 Euro
 365 Tage mal 5 Euro = 1.825,00 Euro In zehn Jahren macht das 18.250,00 € Gehen sie vielleicht heute Abend einmal in sich und fragen sich, ob sie das wirklich wollen.   So verabschieden Sie sich vom Rauchen.   In der Hypnosebehandlung kann Ihr Unbewusstes mobilisiert werden, um sich vom Rauchen zu verabschieden und sich...

Rauchen verursacht Krebs

Tabakrauch, ein giftiges Gemisch, er enthält über 4000 chemische Substanzen. Viele davon erzeugen Krebs. Bis zu 80 Prozent dieser Stoffe dringen tief in die Lungen ein und werden dort teilweise dauerhaft eingelagert. 90 Prozent aller Lungenkrebsfälle werden durch das Rauchen hervorgerufen.   Daneben werden durch das Rauchen zahlreiche weitere Krebsarten gefördert, denn das Rauchen verringert die natürlichen Killerzellen, die das Immunsystem gegen Krebszellen einsetzt.. 25-30 Prozent aller Krebs-Todesfälle sind direkt auf das Rauchen zurückzuführen.     Alle Organe sind krebsgefährdet.   Alle Organe, die mit Zigarettenrauch oder dessen Inhaltsstoffen in Berührung kommen, sind dabei krebsgefährdet. Besonders betroffen sind Bereiche der oberen...

Impotenz durch Rauchen

„Rauchen kann zu Durchblutungsstörungen führen und verursacht Impotenz“ , so ist es auf vielen Zigarettenschachteln zu lesen. Viele Raucher jedoch, tun diese Warnung lediglich als Abschreckung ab. Gibt es diesen Zusammenhang zwischen Rauchen und Potenz wirklich oder wird die Gefahr übertrieben?     Nikotin sorgt für eine arterielle Schädigung.   Nikotin ist ein starkes Nervengift, das unter anderem die Blutgefäße verengt. Im Schwellkörper des Penis befinden sich viele auch sehr feine Gefäße, die dadurch betroffen sind. Diese werden durch die arterielle Schädigung verengt und es strömt deutlich weniger Blut in den Penis. Die Folge sind Durchblutungsstörungen, die je nach Grad der Verengung zu einer Potenzschwäche oder einer Potenzstörung...

Rauchen und gesundheitliche Folgen

Das im Tabakrauch enthaltene Nikotin gelangt durch die Lunge in den Körper und löst im Gehirn zunächst ein Gefühl angenehmer Stimulation aus. In höheren Konzentrationen zeigt sich ein entspannender Effekt. Dieser Effekt macht süchtig: Raucher brauchen den Nikotin-Kick wieder und wieder.   Sie glauben, sich ohne den Effekt des Nikotins nicht mehr entspannen zu können. So entsteht die Sucht. Doch was tut man seinem Körper mit dem Rauchen an?     In einer Zigarette sind über 4.000 Substanzen und chemische Verbindungen!   Wer eine Zigarette raucht, der setzt über 4000 Substanzen und Verbindungen frei. Viele davon gelangen beim Einatmen von Rauch in die Lunge und damit in den Körper, bleiben dort und schädigen das Gewebe und die Gesundheit. Zu...